SPD Rheinstetten

Konkrete Lösungen unerwünscht?

In der Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushaltsplan 2020 sagte Gerhard Bauer zum Thema ÖPNV:

"Fahrten innerhalb Rheinstettens für einen EURO pro Tag, das ist unsere Vorstellung und unser Ziel.

Unser Antrag hierfür lautete, die Kosten hierfür in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und den Verkehrsbetrieben zu ermitteln, damit der Gemeinderat anschließend beraten und entscheiden kann.

 Die Mehrheit war dagegen, die Begründungen kurz zusammengefasst: das bringt doch nichts, das ist für die Verwaltung viel zu viel Aufwand, das wollen wir nicht, wir warten die große Lösung des KVV ab.

Das kann man so sehen, das ist so natürlich bequemer, aber eigentlich schade, wir hatten uns für Rheinstetten mehr erhofft!

Zumal bereits bei der KVV ein Umdenken eingesetzt hat und diese eine sogenannte Homezone mit attraktiven Preisen möglich machen will. Wer steigt schon innerorts auf den ÖPNV um, wenn für eine Hin- und Rückfahrt am Morgen zum Arzt und für einen kurzfristigen privaten Termin am Abend 8,40 Euro zu entrichten sind?"

Glückwunsch zum Bundesvedienstkreuz

Am 2. Dezember 2017 überreichte Ministerpräsident Kretschmann das Bundesverdienstkreuz am Bande in Stuttgart an Paul Rimmelspacher.

 

Die...

Weiterlesen

Vor 30 Jahren: Der 27.9.1987 war ein Tag der Freude

Der 27. September 1987 war für die Sozialdemokratie in Rheinstetten ein ganz besonderer Tag, denn erstmals wurde ein Sozialdemokrat zum Bürgermeister...

Weiterlesen

Veränderung in der SPD-Gemeinderats-fraktion

Am Dienstag, 26.9.2017 schied Holger Barczyk aus dem Gemeinderat aus. Von 2014 an war er Mitglied der SPD-Gemeinderatsfraktion. Bedingt durch einen...

Weiterlesen

Patrick Diebold ohne Erfolg

Als der 28-jährige Patrick Diebold von der Delegiertenkonferenz der SPD am 8. Februar 2017 zum Kandidaten für den Bundestagswahlkreis Karlsruhe-Land...

Weiterlesen
SPD

SPD

Link: www.spd.de

SPD-BW

SPD Baden-Würtemberg

Link: www.spd-bw.de

SPD Landkreis Karlsruhe

SPD Landkreis Karlsruhe

Link: www.spd-karlsruhe-land.de

Arbeiterbewegung in Forchheim, Mörsch und Neuburgweier

Einer, der von der Notwendigkeit der sozialen Demokratie überzeugt ist, dringt tief in die Geschichte der Arbeiterbewegung seiner Heimatgemeinde ein.  Nach über zweijähriger Arbeit hat Helmut Gerstner ein Buch über die Arbeiterbewegung und die Sozialdemokratie im Gebiet der Großen Kreisstadt Rheinstetten fertiggestellt.

 

Unter dem Titel "Ohne meine Roten hätte ich das nie geschafft", einem Zitat des katholischen Ortspfarrers von Mörsch, Franz Allgaier, zeigt der Autor die Entwicklung der Arbeiterbewegung in den drei Ortschaften am Rhein seit 1890 und gewährt Einblicke in die internen Vorgänge der Sozialdemokratie. Insbesondere die Darstellung der Kommunalpolitik seit dem Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Gemeinden Forchheim, Mörsch und Neuburgweier 1975 zur großen Fusionsgemeinde und heutigen Kreisstadt ermöglicht neue Perspektiven und den etwas anderen Blick auf Rheinstetten.

 

Preis des Buches: 18,00 €

Bei Interesse Email an das Kulturprojekt der SPD Rheinstetten:

kir-rheinstetten(at)web.de

SPD-Bürgertelefon 0721 - 570 42 99 15

Die SPD-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Rheinstetten ist telefonisch und per Fax erreichbar unter der Nummer: 0721-570 42 99 15 Unter dieser Telefon-Nummer erreichen Sie jeden Montag zwischen 19:30 und 21:00 Uhr alle Stadträtinnen und Stadträte der SPD Rheinstetten. (Einschränkung: Diese Zeitangabe gilt nur für Sitzungswochen.)