SPD Rheinstetten

Liebe Internet-Nutzerin, lieber Internet-Nutzer,

mit den folgenden Informationen wollen wir Ihnen helfen die Sozialdemokraten in Rheinstetten näher kennenzulernen und Verbindung zur Bundes- und Landes-SPD aber auch zur SPD-Fraktion im Stadt- und Ortschaftsrat herzustellen.

Der SPD-Ortsverein wünscht Ihnen beim "Surfen" viel Spaß und gute Erkenntnisse.

Nikolas Karanikolas, 1. Vorsitzender

Christoph Lembach, 2. Vorsitzender

Die Liste der SPD Rheinstetten zur Gemeideratswahl

Zur Kommunalwahl am 26. Mai bewerben sich folgende Kandidatinnen und Kandidaten auf der Liste der SPD Rheinstetten:

Nikolas Karanikolas (20, SPD-Parteivorsitzender), Ingrid Fitterer (52, Stellvertreterin des Oberbürgermeisters),  Walter Linsin (69, SPD-Fraktionsvorsitzender), Gerhard Bauer (59, Ortsvorsteher von Neuburgweier).

Ihnen folgen Inge Koch-Helfrich (65, Bankkauffrau i.R.), Andreas Pflüger (58, Druckermeister und technischer Betriebswirt), die amtierenden Gemeinderäte Hans-Peter Kleß (49, Agraringenieur) und Jan Lepper (42, Dipl. Ing., Berufschullehrer) sowie Jakob Lükewille (20, Bank-Azubi) und Leonardo Vasi (19,  Sprecher des Jugendgemeinderates).

Wunschplatz 11 erhielt FEC-Präsident Stefan Kungl, (41, amtierender Gemeinderat). Ihm folgen Michael Pustleik, Präsident der Mörscher Stadtmusikanten (41, Angestellter am KIT), Medienfachwirt Stefan Dietrich, Joachim Narloch (59, Verwaltungsangestellter), Patrick Mahler (20, Student der Wirtschaftsinformatik), Aristidis Papamichail (Sozialpädagoge), Tobias Jentsch (19, Schüler), René Rastetter (47, Automechaniker), Manfred Schneider (57, Werkzeugmacher-Meister) und Andrea Brucher-Lembach (45, Lehrerin).

 

 

"Die Würde zurückgegeben"

Mit einer eindrucksvollen Gedenkstunde und der Enthüllung eines Denkmals für die Rheinstettener Opfer der "Euthanasie"-Verbrechen gaben Schülerinnen...

Weiterlesen

SPD-Stadtratsfraktion nimmt Stellung zum Haushalt 2018

In seiner Haushaltsrede nahm SPD-Stadtrat Gerhard Bauer im Namen der SPD-Fraktion ausführlich Stellung zum Etat der Großen Kreisstadt Rheinstetten für...

Weiterlesen

Seit 60 Jahren bei der SPD in Rheinstetten

Im Dezember 2017 hatten zwei SPD-Mitglieder in Rheinstetten ein besonderes Jubiläum: Alfons Becker und Walter Martin waren vor 60 Jahren in die SPD in...

Weiterlesen

Juso AG in Rheinstetten gegründet!

Die Wiedergründung der Juso-AG in Rheinstetten ist gelungen!

Die SPD Rheinstetten freut sich sehr, dass es einer Gruppe junger Menschen in...

Weiterlesen
SPD

SPD

Link: www.spd.de

SPD-BW

SPD Baden-Würtemberg

Link: www.spd-bw.de

SPD Landkreis Karlsruhe

SPD Landkreis Karlsruhe

Link: www.spd-karlsruhe-land.de

Arbeiterbewegung in Forchheim, Mörsch und Neuburgweier

Einer, der von der Notwendigkeit der sozialen Demokratie überzeugt ist, dringt tief in die Geschichte der Arbeiterbewegung seiner Heimatgemeinde ein.  Nach über zweijähriger Arbeit hat Helmut Gerstner ein Buch über die Arbeiterbewegung und die Sozialdemokratie im Gebiet der Großen Kreisstadt Rheinstetten fertiggestellt.

 

Unter dem Titel "Ohne meine Roten hätte ich das nie geschafft", einem Zitat des katholischen Ortspfarrers von Mörsch, Franz Allgaier, zeigt der Autor die Entwicklung der Arbeiterbewegung in den drei Ortschaften am Rhein seit 1890 und gewährt Einblicke in die internen Vorgänge der Sozialdemokratie. Insbesondere die Darstellung der Kommunalpolitik seit dem Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Gemeinden Forchheim, Mörsch und Neuburgweier 1975 zur großen Fusionsgemeinde und heutigen Kreisstadt ermöglicht neue Perspektiven und den etwas anderen Blick auf Rheinstetten.

 

Preis des Buches: 18,00 €

Bei Interesse Email an das Kulturprojekt der SPD Rheinstetten:

kir-rheinstetten(at)web.de

SPD-Bürgertelefon 0721 - 570 42 99 15

Die SPD-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Rheinstetten ist telefonisch und per Fax erreichbar unter der Nummer: 0721-570 42 99 15 Unter dieser Telefon-Nummer erreichen Sie jeden Montag zwischen 19:30 und 21:00 Uhr alle Stadträtinnen und Stadträte der SPD Rheinstetten. (Einschränkung: Diese Zeitangabe gilt nur für Sitzungswochen.)